Unsere Geschichte

Im Jahr 2007 haben wir uns Gedanken darüber gemacht, wie wir die „Lücke“ zwischen NAJU und NABU schließen können. Nach langer Überlegung kam uns die Idee eine „Junior“ Firma zu gründen die unter dem Motto „aus der Natur für die Natur“ arbeitet.

Mit einer anfänglichen Gruppenstärke von drei Personen haben wir unser erstes Produkt, das Insektenhotel, gebaut. Die Produktpallette wurde mit voranschreitender Zeit und wachsender Gruppenstärke um Schwedenfeuer, Sirup und Nistkästen erweitert.

Im Jahre 2009 gewann unsere Gruppe 1000€ bei der Aktion „Sei ein Futurist“ von dm. Mit diesem Geld schafften wir zwei Bienenvölker und Imker-Equipment an. Somit wurde unsere Produktpalette jetzt um den Umsatzstärksten Artikel, Honig, erweitert.

Als unsere Gruppe bei einer Gruppenstärke von neun Personen angelangt war mussten wir „ausbauen“. Unsere Ortsgruppe hat uns zwar ihr Vereinsheim zur Verfügung gestellt, in diesem konnten wir allerdings keine Projekte „liegen lassen“. Als Lösung für diesen Engpass starteten wir unser bisher größtes Projekt, unser Haus im Haus. Es hat eine Grundfläche von 3,50m auf 5m und steht in einer alten Blechhalle auf dem Gelände des NABU Eutingens. Der Rohbau wurde in einer Woche in Ständerbauweise errichtet.

Kurz nach der Fertigstellung unseres Hausen gewannen wir 250€ bei der dm Aktion „Ideeninitiative Zukunft“.

Im Jahre 2011 wurden wir für die Kampagne nature‘s 12 nominiert. Eine weitere Auszeichnung bzw. die Auszeichnung bekamen wir ebenfalls 2011. Die Supergruppe 2011! Aus Diesem Grund durften wir nach Berlin fahren und auf der Aktion „Grundlos Glücklich“ unseren Preis entgegen nehmen.